Eine Shisha wird auch Wasserpfeife genannt

Was ist eine Shisha genau?

fun-shisha-googleEs handelt sich dabei um eine Wasserpfeife mit arabischem Ursprung, wobei die Ur-Shisha bereits in Indien verwendet worden sein soll. Das große Gefäß wird einfach mit Wasser gefüllt, wodurch der Rauch gezogen wird.

Dieses Gefäß wird auch Vase oder Bowl genannt, besteht entweder aus Glas, Acryl oder Metall und ist normalerweise edel verziert. Darauf befindet sich eine Rauchsäule und auf dieser der sogenannte Kopf, in welchem der Tabak liegt.

Es wird dabei meist ein Tabak mit Fruchtaromen oder vergleichbaren Geschmacksrichtungen verwendet. Aufgrund der Tatsache, dass der Rauch durch das Wassergefäß geleitet wird, kommt es zu einer Abkühlung und somit zu einer teilweisen Filterung von Schwebstoffen und wasserlöslichen Bestandteilen. An der Bowl befindet sich ein Schlauch, der aus Leder, Kunststoff, Silikon, Kautschuk oder Latex bestehen kann und in vielen Fällen mit Stoff oder Samt ummantelt ist.

Durch den Schlauch wird geraucht, wobei es möglich ist, dass an einer Shisha mehrere Schläuche hängen, um das gemeinsame Rauchen aus einer Bowl mit Freunden zu ermöglichen. Damit steht dem Genuss in einer gemütlichen Runde nichts mehr im Weg.

Woher kommt der Name Shisha und was steckt dahinter?

Der Begriff Shisha kommt direkt aus dem persischen Wort shishe, was übersetzt Glas bedeutet. Es kam daraufhin ungefähr im 16. Jahrhundert zu einer Verbreitung der Tradition in den arabischen und türkischen Raum, wodurch es aufgrund unterschiedlicher Dialekte zu dem Begriff Wasserpfeife kam. Die Pfeife wird im türkischen Raum als Nargile bezeichnet und hat seinen Ursprung im persischen Wort nargile, was übersetzt Kokosnuss bedeutet.

Es heißt nämlich, dass das Shisha-Rauchen in seiner ursprünglichen Form aus Indien stammt, da man dort damals einen Bambusstock in eine Kokosnuss gesteckt haben soll. Dies gibt Aufschluss über die lange Tradition der Shisha, da die Menschen das gemeinsame Shisha-Rauchen bis heute als Symbol der Gastfreundlichkeit ansehen und es als fixer Bestandteil dieser Kulturen gilt.